Sonntag, 3. April 2011

...

Als mein Mann gestern früh den Bericht über 3 Tote durch eine Lawine gelesen hatte, war er eigentlich schon sicher das unser Freund und sein Kollege dabei war. Gruppe, Unfallort, Alter, Wohnort und Nationalität stimmten überein... Hoffen, beten, abwarten... vielleicht war es doch jemand anderes. Aber als er das Warten nicht mehr aushalten konnte und die Freundin angerufen hat, wurde das schlimmste bestätigt... Fassungslos sind wir, das ein so junger, netter Menschen aus der Mitte des Lebens gerissen worden ist. Mit unseren Gedanken ständig bei den Hinterbliebenen.

Da wird mein erfolgreicher Filzkurs zum Nichts...

Kommentare: